Franz_Humanmedizin_Kosice

Interview mit Franz, Student der Humanmedizin in Košice, Slowakei

An der Pavol Jozef Šafárik Universität studieren viele Studenten aus Deutschland. Franz, Student der Humanmedizin im 2. Jahr studiert hat unsere Einladung zum Interview angenommen. Er erzählte uns wie man im Ausland studiert, warum hat er sich für Košice entschieden und ob er das Studium seinen Freunden empfehlen würde. Für die Bewerber ist dies eine einzigartige Möglichkeit wichtige Informationen aus erster Hand zu erwerben.

Franz_Humanmedizin_KosiceWunderschönen guten Abend. Mein Name ist Marcel und Ich bin jetzt hier mit Franz, der unsere Einladung angenommen hat. Wir haben Ihn eingeladen um ein Interview über das Studium in der Slowakei zu machen.

Also ich bin Franz, ich bin 20 Jahre alt, ich komme aus Dresden und bin im 2. Studienjahr im Bereich Humanmedizin - Medizinische Fakultät Košice. Warum ich Medizin studieren wollte war auch relativ klar, weil es ein Beruf ist, in dem man Menschen aktiv helfen kann.

Warum ich Medizin studieren wollte war auch relativ klar, weil es ein Beruf ist, in dem man Menschen aktiv helfen kann.

Warum ich nach Kosice gekommen bin war eine Sache des Zufalls, ich habe nach Alternativen zu Deutschland gesucht und habe von mehreren Leuten eine Empfehlung für Kosice bekommen. Darum habe ich mich für diesen Ort entschieden.
Sag uns bitte, wie lange du dich für den Einstellungstest vorbereitet.

Gute Frage, an sich die Aufnahmeprüfung, hmm ich war im Ende April mit der Abitur fertig, habe mich dann angefangen zu bewerben und im Ende Mai wurde ins Programm aufgenommen und habe mich von da an für den Test vorbereitet.

Erzähle uns bitte, wie war dein Anfang in Kosice. War das für dich schwierig, sich anzupassen und neue Freunde kennenzulernen?
Am Anfang ist es natürlich ein Schock. Man ist als erstmal auf sich gestellt, mat hat als erstmal die eigene Verantwortung. Das ist zum teil sehr Gewöhnungsbedürftig, aber dadurch dass man auch Medizin studiert, hat man fast keine Zeit sich mit solchen essentiellen Fragen zu beschäftigen und was die Menschen angeht in dieser Stadt, bin ich sehr zufrieden. Es gibt hier Shopping Malls, Kinos, Theater, einfach alles und man kommt schnell überall hin. Am Anfang war ich sehr neugierig, wollte natürlich wissen wo sich was befindet.

Momentan läuft mein Studium überraschenderweise gut und ich bin zufrieden. Ich habe mir überlegt und ich würde nicht direkt nach Deutschland gehen, sondern irgendwohin wo viel los ist und wo man die Erfahrungen schnell sammeln kann.

Wie sind deine Zukunfstpläne ?
Das ist eine gute Frage, ich muss mir aber realistische Ziele setzen (smiley) und das war bis zum vierten Semester zu kommen und dann gucken. Momentan läuft mein Studium überraschenderweise gut und ich bin zufrieden. Ich habe mir überlegt und ich würde nicht direkt nach Deutschland gehen, sondern irgendwohin wo viel los ist und wo man die Erfahrungen schnell sammeln kann.

Woher kommen deine Mitschüler und wie sind die Verhältnisse zwischen ausländischen Studenten?

In meinem Jahrgang studieren viele Deutsche. Man hat aber von überall her was. Briten, die würden schon erwähnt, aus Skandinavien kommen viele meiner Freunde. Das ist wirklich interessant, man kann neue Kultur kennenlernen ohne sich zu bemühen. Das macht mir immer neugieriger. Am Anfang habe ich relativ häufig meine Familie besucht. Alle zwei Monate einmal. Jetzt, wenn ich seit zwei Jahren hier studiere, fahre ich nach Hause nur selten. Vor allem zu Weihnachten und im Sommer.

MedGames2

Medizinstudenten haben wieder ihre Fertigkeiten und Fähigkeiten in den Wettbewerb MedGames geübt

Medizinstudenten haben wieder ihre Fertigkeiten und Fähigkeiten in den Wettbewerb MedGames geübt

MedGames2Während MedGAMES haben dreigliedrige Teams der slowakischen und ausländischen Studenten in 20 spannenden
Disziplinen
von verschiedenen Medizinbereichen gekämpft. Es handelte sich um eine Verbindung der theoretischen Kenntnisse, praktischen Fähigkeiten und Teamfähigkeit. Disziplinen waren beträchtlich komplex und bei jeder von ihnen war ein kompetenter Richter in Person vom Pädagoge (Arzt oder Pfleger nach der Disziplin), der die Genauigkeit, Geschwindigkeit und Art der Ausführung von ihm aufgegebener Aufgabe beaufsichtigte.

MedGames_Medizinbereichen

Jede der teilnehmenden Teams hat seine Fähigkeiten im Nähen der Hautwunden und Anastomosen, in Einführung von peripheren vaskulären Kathetern und in zahlreichen anderen medizinischen Fähigkeiten bewiesen. Diese haben alle Teilnehmer hervorragend geschafft, aber da nur die Besten gewinnen konnten, hat wirklich jedes Detail entschieden. Die erfolgreichsten waren schließlich die Mediziner von Kairos Team, knapp gefolgt mit Team Homöopathen, an dritter Stelle hat sich das Team Natur Killers platziert. Dieses Jahr hat erneut gezeigt, dass Schüler in der Lage sind, die anspruchsvollen Aufgaben zu schaffen und die Ehre ihren Medizinfakultäten zu machen.

Wir glauben, dass der Wettbewerb MedGAMES sich weiterhin verbessern und wachsen wird, wovon bereits die Teilnahme von Teams aus der Medizinischen Fakultät der Universität von Pavol Jozef Šafárik in Košice, sowie von Mediziner aus der Slowakischen medizinischen Universität in Bratislava, aus der medizinischen Fakultät in Bratislava und Jessenius medizinischen Fakultät in Martin zeugt. Das Interesse und die Begeisterung der Schüler für einen solchen Wettbewerb bestätigt auch, dass die Mediziner wirklich die Notwendigkeit ihres Maximum aufwenden, um in Zukunft bessere Ergebnisse in ihrer medizinischen Praxis zu erreichen und so die Qualität der Patientenversorgung zu verbessern.

Testimonials


Upcoming Events



Die Partnerfakultäten

  • fei_tuke
  • ekf_tuke
  • svf_tuke
  • tuke_fberg
  • lf_upjs
  • jlf_uk
  • lf_tuke

medizin-studenten-kosice

Interview mit Fabian, Medizinstudent aus Košice (6. Jahr, Zahnmedizin)

Interview mit Fabian, Medizinstudent aus Košice (6. Jahr, Zahnmedizin)

An der Pavol Jozef Šafárik Universität studieren viele Studenten aus Deutschland. Fabian, der Humanmedizin im 6. Jahr studiert hat unsere Einladung zum Interview angenommen. Er erzählte uns wie man im Ausland studiert, warum hat er sich für Košice entschieden und ob er das Studium seinen Freunden empfehlen würde. Für die Bewerber ist dies eine einzigartige Möglichkeit wichtige Informationen aus erster Hand zu erwerben.

Mein Name ist Marcel und Ich bin jetzt hier mit Fabian, der unsere Einladung angenommen hat. Wir haben Ihn eingeladen um ein Interview über das Studium in der Slowakei zu machen. Kannst du dich in ein paar Sätzen vorstellen? Warum hast du Medizin studieren entscheiden?

Hallo, meine Name ist Fabian, wie schon gesagt, ich komme aus Dresden, bin 24 Jahre alt. Ich bin gerade im 6. Jahr an der Pavol Jozef Safarik Universität in Kosice, Studienrichtung Zahnmedizin. Warum Ich mich entschieden habe, Medizin zu studieren ? Weil meine Eltern auch Zahnärzte sind. Meine Familie kommt ursprünglich auch aus Kosice, deswegen fiel mir einfach hierherzukommen.

Ist die Aufnahmeprüfung für das Studium der Human und Zahnmedizin unterschiedlich? Verglichen mit Deutschland, Ist es Leicht, einen Platz zu bekommen?

Das ist relativ schwierig, deshalb studieren so viele deutsche Studenten hier in der Slowakei. In Deutschland muss man sehr gute Noten haben, um einen Platz zu bekommen. In der Slowakei gibt es meiner Meinung nach ein gutes Verfahren, es gibt ein Einstellungstest im Bereich Chemie und Biologie, was natürlich auch Sinn macht, wenn man Medizin studieren möchte und deswegen fand ich auch einfacher, mich darauf vorzubereiten und natürlich zählt nur das Testergebnis und nicht die Schulnoten. Deswegen finde ich es sinnvoler, hierherzukommen.

https://www.youtube.com/watch?v=F7_W83Dmk4g&t

Fabian, erzähle uns bitte, wie war dein Anfang in Kosice. War das für dich schwierig, sich anzupassen und neue Freunde kennenzulernen?

Bei mir war der Anfang etwas einfacher als bei vielen anderen, da meine Eltern urspünglich auch aus Kosice kommen. Ich konnte die Sprache und habe mich relativ schnell integriert. Als ich mich beworben habe, hatte ich keine Ahnung dass es solche Agenturen existieren, hätte mich oft gewünscht von jemandem wichtige Infos zu bekommen. Heute würde ich mich nicht alleine bewerben, damit ich mich besser auf das Studium konzentrieren könnte. Die Studenten die über eine Agentur herkommen haben es vielmals einfacher. Die haben Unterstützung vor Ort und werden schneller mit älteren Studenten vertraut.
Wie sind deine Zukunfstpläne, was möchtest du nach dem Abschluss machen ?

Ich habe noch 3 Staatsexamen vor mir. Nach dem Abschluss würde ich zurück nach Deutschland kehren. Wie schon gesagt, mein Vater ist ein Zahnarzt und er wartet auf mich. Ich behaupte nicht, dass es hier schlecht ist, aber meine Familie und Freunde sind dort.

Woher kommen deine Mitschüler und wie sind die Verhältnisse zwischen ausländischen Studenten?

Da ich, wie gesagt, relativ früh alleine hier hergekommen bin, hatte ich wenige deutsche Mitschüler in meinem Freundeskreis. Mein Freundkreis besteht hauptsächlich aus Griechen, Engländern und Polen. Wir gehen jedes Jahr fürs Christmas Dinner und alles mögliche, wir haben gute Verhältnisse. Deswegen habe ich nicht einmal überlegt, während des Studiums auf eine andere Uni zu wechseln.

Wie oft besuchst du deine Familie in Deutschland ?

Also wenn ich ehrlich bin, dieses Semester habe ich meine Familie nicht so oft besucht, ich musste viel lernen. Ich fahre nach Deutschland je nachdem wie ich lernen muss, und momentan habe ich viel zu tun. Ich freue mich auf zu Hause.

Fühlst du dich überfordert?

Überfordert auf keinen Fall, man muss aber die richtige Zeit auch zum Lernen finden. Ich habe natürlich auch Freizeit, aber man muss sich dann hinsetzen und lernen. Je regelmäßiger Ich mich vorbereite, desto weniger gestresst ich mich vor der Prüfung fühle.

Testimonials


Upcoming Events



Die Partnerfakultäten

  • fei_tuke
  • ekf_tuke
  • svf_tuke
  • tuke_fberg
  • lf_upjs
  • jlf_uk
  • lf_tuke

merit_stipendien_medinische_fakultat_kosice

Merit Stipendien für Studierende der Medizinischen Fakultät in Kosice

Merit Stipendien für Studierende der Medizinischen Fakultät in Kosice

Medizinstudenten UPJŠ einschließlich der ausländischen Studenten haben die Möglichkeit, für ein Verdienst Stipendium bewerben. Die Universität hat die Absicht, exzellente Studenten zu ermutigen, dank dieser, die besten Studenten der 2. bis 6. Klasse der Studiengänge für Allgemeinmedizin und Zahnmedizin können rund hundert Euro zu erhöhen.

Was sind die Bedingungen für die Zuteilung eines Stipendiums?

1. Die Schüler werden in Gruppen eingeteilt, nach Klassen und Studienprogramme.
2. Dann gewichtete Note Durchschnitt wird aus den Noten von Studenten während ihres Studiums erreicht berechnet.
3. Studenten erhalten Verdienststipendien, wenn sie Bedingungen des Durchschnitts entsprechen (limits werden vom Dean jährlich festgelegt). Die Entscheidung ist notwendig um an der Zulassungsstelle nehmen und Student müssen die Kontonummer im IBAN-Format geben, auf die denen Stipendium gesendet werden.
Viel Glück!

Testimonials


Upcoming Events



Die Partnerfakultäten

  • fei_tuke
  • ekf_tuke
  • svf_tuke
  • tuke_fberg
  • lf_upjs
  • jlf_uk
  • lf_tuke

medizin-studenten-kosice

Wie studiert man als Deutscher an der Medizinischen Fakultät in Košice?

Studium der Medizin gehört in Deutschland zum Traum von vielen Studenten. Aber nicht alle können sich es wegen der strikten Klausel Numerus Clausus leisten. Wir haben für euch aber eine gute Nachricht – die erreichte Ausbildung in der Slowakei ist international anerkannt. Das bedeutet, dass sie nach dem Studium im Kosice, Martin oder Bratislava auch in Deutschland arbeiten können.

https://www.youtube.com/watch?v=F7_W83Dmk4g

Aber wie sieht so ein Studium in der Slowakei in Wirklichkeit aus? Wir haben uns beschlossen ein Interview mit zwei Studenten aus Deutschland zu machen. Mit dem Fabian und mit Franz aus Dresden. Wir haben sie eingeladen, weil wir wollten von ihnen wissen wie sie mit dem Studium auf der Medizinischen Fakultät in Kosice zufrieden sind und warum haben sie sich gerade für die Slowakei entschieden.

Fabian ist 24 Jahre alt und im Jahr 2017 wird er hier sein Studium der Zahnmedizin abschließen. Falls er alle Tests erfolgreich überstanden wird, wird ihm der Titel MD gewährt. Nach Abschluss des Studiums möchte er wieder nach Deutschland zurückzukehren und dort in einer Zahnklinik anfangen zu arbeiten.

Franz ist 20 Jahre alt und zurzeit studiert er das zweite Schuljahr die Allgemeinmedizin. Nach Kosice kam er weil seine Kumpeln und Freunde ihm über dieser Fakultät nur gute Sachen gesagt haben.

Bald werden wir weitere Interviews mit anderen Studenten veröffentlichen. Deswegen werden wir froh sein wenn Sie unsere Videos abonnieren werden. Falls Sie irgendwelche fragen hätten werden wir diese per E-Mail info@studiumslowakei.de beantworten – oder Sie können uns auch anrufen, die Telefonnummer ist: +49 174 358 2062.

die-medizinische-fakultat_immatrikulationen

Die Medizinische Fakultät UPJŠ: Es verwirklichten sich die feierlichen Immatrikulationen der Erstklässler

Am Mittwoch 16. 11. 2016 fanden in der Aula der Medizinischen Fakultät UPJŠ in Košice Immatrikulation der Studenten des ersten Studienjahres auf der Medizinischen Fakultät UPJŠ statt. An der ersten Zeremonie haben die Studenten des Doktorandenstudiums der Allgemeinmedizin und Zahnmedizin und Studenten der nichtmedizinischen Programme teilgenommen, der zweite feierliche Akt war für die Studenten des Doktorandenstudienangebotes in englischer Sprache bestimmt. An den Immatrikulationen haben fast alle Studenten des ersten Studienjahres von insgesamt 550 aufgenommenen teilgenommen.

die-medizinische-fakultat_immatrikulationen

An der Feier haben die Studenten ein Imatrikulationsversprechen abgelegt, in dem Sie versprachen, die Pflichte des Studenten UPJŠ in Košice und ihrer Medizinischer Fakultät nachkommen, die Entscheidungen des Akademischen Senats, der Universität und der Fakultät respektieren und studieren so, damit ihre Handlungen allseitigen Nutzen gebrochen haben, weiterhin den guten Namen Medizinischer Fakultät UPJŠ in Košice zu ehren, zu schützen und zu verbreiten - und begehen nichts, was es beschädigen könnte.

die-medizinische-fakultat-upjs_imatrikulationen2

Im feierlicher Ansprache hat ihnen der Dekan erinnert, dass nach der Aufnahme in die grosse Familie der Studenten der Fakultät stehen sie am Rande des Lebensabschnitts, der nicht einfach sein wird, aber wird wahrscheinlich auch schöne Momente und Freude bringen. "Ich wünsche Ihnen auch, damit die Zeit, die Sie an unserer Alma Mater verbringen, einer der schönsten Zeit Ihres Lebens war", betonte Dekan.

kiska_medizinische_fakultat_kosice

Slowakischer Präsident besuchte Medizinische Fakultät in Košice

kiska-page-001

Fleißig lernen, sich weiterbilden und eigenen Träumen nachgehen – das empfahl slowakischer Präsident Andrej Kiska allen Studierenden, die am 28. November zu seinem Vortrag an der medizinischen Fakultät der Pavol Jozef Šafárik Universität gekommen waren. Im Gespräch mit dem Präsidenten wurde auch die strategische Entwicklung der Hochschule diskutiert.

Jeder Anwesende hörte ihm spannend zu, als er seine eigene Geschichte erzählte. Kiska studierte Elektrotechnik an der Technischen Universität Bratislava. Nach dem Abschluss war er bei einem Energieunternehmen angestellt. 1990 ging Kiska als Auswanderer in die USA, wo er unter anderem auf dem Bau und an einer Tankstelle arbeitete.

Nach zwei Jahren kehrte er in die Slowakei zurück und begann seine Laufbahn als Unternehmerim Schmuckhandel . Später gründete und leitete er zusammen mit seinem Bruder die Kreditinstitute „Tatracredit“, „Triangel“ und „Quatro“. 2005 verkaufte Kiska seine Firmenanteile.

Nach dem Vortrag hatten die Studenten eine Möglichkeit, dem Präsidenten fragen zu stellen. Wir möchten unseren Präsedinten für sein Besuch bedanken und wünschen Ihn alles Gute!