Elektroingenieurswesen und Informatik

colleges-header

Elektroingenieurswesen und Informatik sind faszinierende Fachgebiete, die eine Bandbreite an Karrierechancen bieten. Diese Studiengänge sind optimal um Jobs im Ausland zu finden, da die Sprache der Mathematik, Elektrizität und Physik universell sind. Ingenieure mit einem Abschluss in Elektrotechnik oder Informatik haben besonders gute Chancen einen Job in folgenden Industriezweigen zu finden: Energiewirtschaft (Bausektor, EDV, Energiegewinnung, Kraftwerkstechnik, Beleuchtungssysteme), Informationstechnologie (Netzwerke, künstliche Intelligenz, Kommunikationstechnik) oder im Gesundheitssektor (Informatik, Hirnscans, Sensing und andere).

Wer Elektroingenieur werden möchte, benötigt einen Hochschulabschluss in Form eines Bachelor oder Master of Science. Dieser kann an einer Universität, bzw. an der Fachhochschule erworben werden. Elektrotechnik umfasst alle Prozesse, die Elektrizität erzeugen, übertragen, anwenden und verteilen und betrifft nahezu alle Lebensbereiche. Ohne sie würde kein Flugzeug fliegen und kein Auto starten. Es gäbe weder Computer, noch Handies oder Fernseher.

Die Aufwendungen für Investitionen, Forschung und Entwicklung sowie Aus- und Weiterbildung beliefen sich im Jahr 2010 auf rund 20 Milliarden Euro.

Warum lohnt es sich Elektrotechnik zu studieren?

Grundsätzlich steht Ihnen mit dem Bachelor Abschluss der Weg in die Berufswelt offen. Arbeitsfelder findest Du zum Beispiel bei Raumfahrttechnik oder der Automobilindustrie.

Der Bundesagentur für Arbeit zufolge sind Elektroingenieure von allen Akademiker-Gruppen am seltensten von Arbeitslosigkeit bedroht. Das durchschnittliche Gehalt eines Elektroingenieurs bei Berufseintritt beträgt 3.600 € brutto pro Monat. Die persönliche Qualifikation, Tätigkeitsfeld, Branche sowie Arbeitsort bestimmen die Höhe Ihres Ingenieurgehaltes.

Testimonials

Upcoming Events

Die Partnerfakultäten

  • fei_tuke
  • ekf_tuke
  • svf_tuke
  • tuke_fberg
  • lf_upjs
  • jlf_uk
  • lf_tuke